Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Integriertes DIALOG-System spielt seine Vorteile und Stärken aus

Wenn ein Dutzend Programme alle digitalen Produktionsschritte abdeckt, besteht dann noch Änderungsbedarf? Dann erst recht, meint Bernd Wübbenhorst, Projektmanager beim Nordsee-Medienverbund. Seine heterogene Systemlandschaft hat der Verlag mit dem integrierten DIALOG-System abgelöst.

Bernd Wübbenhorst, Projektmanager beim Nordsee-Medienverbund, lobt die vielen Vorteile und Stärken des integrierten DIALOG-Systems.

© Arnd Hartmann

Bernd Wübbenhorst, Projektmanager beim Nordsee-Medienverbund, lobt die vielen Vorteile und Stärken des integrierten DIALOG-Systems.

Der Blick auf die heterogene Systemlandschaft habe ihnen jahrelang schon einige Schmerzen bereitet, sagt Bernd Wübbenhorst. Daher sei die Entscheidung von Verleger Matthias Ditzen-Blanke, die Nordsee-Zeitung und die angeschlossenen Publikationen auf eine einheitliche Systemumgebung umzustellen, absolut zukunftsweisend. Und mit Funkinform und seiner integrierten Software DIALOG habe man genau die Lösungen gemeinsam entwickeln können, die zu einer stärkeren Kundenorientierung und konsequenter Kostensenkung führten.

Wesentlich seien nicht nur Kosteneinsparungen gewesen im jährlich sechsstelligen Bereich, die sich aus wegfallenden Lizenzen oder Systemsupport ergeben haben, sondern vor allem die starke Vereinfachung und Straffung einst sehr komplexer Vorgänge zwischen verschiedenen Systemwelten.

Vermieden werden sollten System- und Prozessbrüche in der täglichen Arbeit durch klare Workflows und Regeln. Damit sinke die Fehlerquote signifikant; da der Systemnutzer nur das tun kann, was er soll. CRM, Anzeigensystem, Vertriebssystem, Apps und Web-Lösungen kamen zum Redaktionssystem und der Blattplanung von DIALOG hinzu. Funkinform hatte mehrere andere Software-Hersteller, darunter SAP und BDL, abzulösen. Damit kommt nun alles aus einer Hand.

Das DIALOG CRM vereinigt alle wesentlichen B2B- und B2C-Funktionen, und bietet für die 360º-Sicht auf den Kunden benutzergruppenabhängige Masken im Browser. Dazu Kampagnenmanagement mit Mailings für Kollektive, oder für die zentrale Steuerung von Abo-Aktionen. „Durch die integrierte Arbeit in einem System sind die Prozesse konsistent, prüf- und messbar“, beschreibt Bernd Wübbenhorst die Vorteile und Stärken des integrierten Systems.

Zum Nordsee-Medienverbund gehören neben der Nordsee-Zeitung unter anderem die Kreiszeitung Wesermarsch, die Zevener Zeitung und das Sonntagsjournal, die Web-Portale Nord24 und Nord|Erlesen sowie Logistikdienstleister, das Druckzentrum Nordsee und die Citipost.

DIALOG-Projekte: Kosten senken durch innovative Software

Ein voller Erfolg für Funkinform-Kunden und DIALOG-Anwender. 54 Fachleute aus Verlagen und Medienhäuser informierten sich beim Best Practice Day über erfolgreiche DIALOG-Projekte und Neuheiten der Software-Generation DIALOG 6.0, deren Markteinführung demnächst folgen wird. mehr...

Integriertes DIALOG-System spielt seine Vorteile und Stärken aus

Wenn ein Dutzend Programme alle digitalen Produktionsschritte abdeckt, besteht dann noch Änderungsbedarf? Dann erst recht, meint Bernd Wübbenhorst, Projektmanager beim Nordsee-Medienverbund. Seine heterogene Systemlandschaft hat der Verlag mit dem integrierten DIALOG-System abgelöst. mehr...

Mit DIALOG mehr journalistische Schlagkraft ins Team bekommen

Wie können wir mehr journalistische Schlagkraft ins Team bekommen? Diese Frage war für die Mittelbayerische Zeitung von zentraler Bedeutung. Mit dem klugen Einsatz des DIALOG Mobile Editorial Client (MEC) und dem DIALOG Layout-Automat schaffen sich die Redakteure mehr Freiräume. mehr...