Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Neues Modul DIALOG Vertrieb besteht seinen Alltagstest

Beim „Badischen Tagblatt“ sind sie zuständig für die Einführung des neuen Moduls DIALOG Vertrieb (von links): Andreas Heid (Leiter Technik), Susanne Pennekamp (Leitung Marketing) und Mario Regenold (Geschäftsführer der TOP Presse Service GmbH).

Beim „Badischen Tagblatt“ sind sie zuständig für die Einführung des neuen Moduls DIALOG Vertrieb (von links): Andreas Heid (Leiter Technik), Susanne Pennekamp (Leitung Marketing) und Mario Regenold (Geschäftsführer der TOP Presse Service GmbH).

Baden-Baden. Das „Badische Tagblatt“ hat erfolgreich das neue Programm-Modul DIALOG Vertrieb in den Live-Betrieb genommen. Damit hat die Zeitung aus Baden-Baden nach mehr als 35 Jahren ihr altes Vertriebssystem abgelöst. Eine echte Zäsur.

Vertrauen in Funkinform und

Leistungsfähigkeit von DIALOG

Die Entscheidung für die neue Funkinform-Software stellt aus einem weiteren Grund eine Besonderheit dar. Denn Funkinform hatte erst im vergangenen Jahr sein
umfangreiches Programm-Portfolio noch durch eine moderne Vertriebslösung ergänzt. Mario Regenold, Geschäftsführer der TOP Presse Service GmbH, der Servicegesellschaft des „Badischen Tagblatts“, gesteht daher durchaus eine gewisse Skepsis am Anfang des Auswahlprozesses ein: Nicht nur eine neue Software einzuführen, sondern auch noch einen Lieferanten zu beauftragen, der auf diesem Gebiet ganz neu auftritt, sei schon eine besondere Konstellation gewesen.

Technischer Leiter Andreas Heid begründet die System-Entscheidung für DIALOG Vertrieb nach vorausgegangener Markt-Analyse mit der Leistungsfähigkeit der DIALOG-Software und der über Jahrzehnte hinweg gewachsenen erfolgreichen technologischen Partnerschaft mit Funkinform.

Auslöser für Überlegungen, die Systemlandschaft im Vertrieb zu modernisieren, war 2014 die große Investition des Verlags in ein neues Druckzentrum mit entsprechend zukunftsfähiger Versandtechnologie. In diesem Zuge standen naturgemäß auch weitreichende Automatisierungsprozesse auf der Agenda.

Das Tagesgeschäft läuft und

das alte System ist abgeschaltet

Das alte System sei über die Jahre hinweg zwar sehr gereift und und die Mitarbeiter hatten sich daran gewöhnt, doch aufgrund veränderter Markt-Anforderungen habe es Handlungsbedarf gegeben, betont Andreas Heid. Man wollte technisch nicht in eine Sackgasse geraten.

Da DIALOG schon als Verlagssystem seit 25 Jahren in Baden-Baden etabliert sei, habe man sich für die Erweiterung der Funkinform-Anwendungen um das Vertriebsmodul entschieden. Die Mitarbeiter bei Funkinform, die sich hauptsächlich um die Vertriebslösung in Baden-Baden kümmern, bekommen bescheinigt, dass sie gute Arbeit leisten. Susanne Pennekamp, für Marketing zuständig, kann nach der Einführungsphase nun auch eine erste positive Zwischenbilanz ziehen: „Das Tagesgeschäft läuft.“

Tageszeitung, Anzeigenblätter

und neun Fremdobjekte

Im so wichtigen Abo-Bereich sind laut Pennekamp die Geschäftsfälle und etwaige Änderungen alle abgebildet, und es wird über DIALOG fakturiert. Die Übergabe zur Ferag-Versandanlage sei sowohl für die
Anzeigenblätter als auch für die Tageszeitung gegeben, ergänzt Mario Regenold. Darüber hinaus werden durch die Zeitungszusteller weitere neun Fremdobjekte (überregionale Tageszeitungen) mit verteilt. Drei Verteilstrukturen seien realisiert: Mittwochs für ein Anzeigenblatt, am Wochenende für ein zweites Anzeigenblatt und sechs Mal pro Woche für die Tageszeitung. Und bis zu elf Prospekte können den Objekten automatisch beigelegt werden.

Was die Belegungseinheiten angeht habe man eine klare Struktur geschaffen, die sich an den Wünschen der Kunden orientiere. Diese Struktur könne maschinell verarbeitet werden. Verstärkt wende man sich nun in der Arbeit mit DIALOG Vertrieb den Auswertungen und der Statistik zu, um die betriebswirtschaftlichen Abläufe allesamt transparent zu haben, sagt Pennekamp.

Das ganze Potenzial von

DIALOG Vertrieb nutzen

Der entscheidende Schritt ist nach den Worten von Andreas Heid inzwischen vollzogen: „Das alte System ist abgeschaltet. Es gibt jetzt auch kein paralleles Handeln mehr.“ Die Kernaufgaben seien gelöst, nun seien noch einerseits einige kosmetische Dinge zu erfüllen, aber auch wei- tere Programmmöglichkeiten auszusschöpfen. Denn mit dem neuen, sehr mächtigen System ist laut Heid vieles mehr und besser möglich als in der Vergangenheit, und dieses große Potenzial der Software wolle man auch schnellstmöglich nutzbar machen. „Wir haben natürlich immer noch einige Bretter zu bohren“, sagt Mario Regenold und sieht den Abschluss des Projekts etwa bis Ende des Jahres. Man sei jetzt in der wichtigen Optimierungsphase. Vormals seien zahlreiche Aufgaben neben dem alten Vertriebssystem noch mit diversen zusätzlichen Werkzeugen – zum Teil elektronisch, zum Teil manuell – bearbeitet worden. Auch solche Aufgaben wolle man künftig einheitlich im neuen Vertriebssystem abbilden und lösen.

Im nächsten Jahr auch

Umstellung auf DIALOG 5.0

Zwei Dutzend Mitarbeiter arbeiten bereits mit DIALOG Vertrieb, auf bis zu 40 könnte die Zahl steigen. Nun werden die Informationen aus DIALOG Vertrieb auch in den BT-Geschäftsstellen im Verbreitungsgebiet nutzbar.

Zu Beginn des neuen Jahres plant das „Badische Tagblatt“ auf die neue DIALOG-Generation 5.0 umzustellen und dann auch das Zusammenspiel der Module DIALOG Anzeigen und Vertrieb über das Geschäftspartner-Modell zu realisieren. Damit wird der 360-Grad-Blick auf den Kunden möglich. Mit dem DIALOG CRM lässt sich zudem auch jedwede Kampagne planen, steuern und kontrollieren. „Das ist unser Ziel, das wir mit dem DIALOG-System anstreben“, blickt Andreas Heid erwartungsvoll in das kommende Jahr.

Der MEC als Hauptwerkzeug

Die DEWEZET aus Hameln setzt nun die die neueste DIALOG Version ein und wird damit seine Prozeße verändern. Neben der redaktionelle Planung im Redaktionskalender erfolgt auch die digitale Publiktaion komplett im browserbasierten MEC. mehr...

Auf allen Kanälen aktiv

Mühlacker Tagblatt baut sein digitales Angebot mit DIALOG Web-Portal stark aus. Lokale Kompetenz gepaart mit überregionalen Inhalten aus Stuttgart ergeben eine attraktive Plattform. mehr...