Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

NÖN und Funkinform: Wenn Geschäftspartner Freunde werden

Seit vier Jahrzehnten sind die Niederösterreichischen Nachrichten (NÖN) und Funkinform zwei verlässliche Geschäftspartner. Das einzigartige Jubiläum wurde jetzt auf ebenso einzigartige Weise gefeiert. Nach einem kleinen Festakt im Badischen reisten die Partner aus St. Pölten und Ettlingen gemeinsam mit dem Zug nach München. Dort erlebten sie in einer Lounge in der Allianz Arena gemeinsam mit mehr als 68.000 Fußballfans das Qualifikationsspiel zur Fußballweltmeisterschaft in Brasilien zwischen Deutschland und Österreich.

Stolz auf 40 Jahre: Die Funkinform-Gesellschafter Lioba und Günter W. Funk und NÖN-Geschäftsführer Prof. Harald Knabl

Stolz auf 40 Jahre: Die Funkinform-Gesellschafter Lioba und Günter W. Funk und NÖN-Geschäftsführer Prof. Harald Knabl

Und da waren sich NÖN-Geschäftsführer Prof. Harald Knabl und Funkinform einig: Das sportliche Ergebnis der Begegnung war nicht entscheidend, sondern die großartige Atmosphäre hoch oben in der ausverkauften Arena begeisterte die Anhänger beider Teams gleichermaßen. Strahlende Gesichter auch zuvor bei der Jubiläumsfeier in Ettlingen.

Viele Erinnerungen aus 40 Jahren wurden wachgerufen. 1973, als die Zusammenarbeit begann, standen noch IBM-Schreibmaschinen, Lochstreifen und die ersten Belichtungseinheiten im Mittelpunkt.

Dann kamen Plattenspeicher mit der damals schier unglaublichen Speicherkapazität von 10 MB hinzu. 1973, das war das Jahr von Watergate und Richard Nixon und von Jackie Stewart als Formel 1-Weltmeister. Damals wurde der erste Geldautomat patentiert und ein Amerikaner mit Namen Martin Cooper führte mit einem Mobiltelefon das erste Gespräch.

1973, das war auch das Geburtsjahr von Larry Page und Sergey Brin, die als die Google-Gründer die Medienbranche heute fundamental verändert haben.

Lioba und Günter W. Funk, die beiden Gesellschafter von Funkinform, konnten als Zeitzeugen berichten, wie stürmisch die Entwicklung von den Anfängen eines integrierten Verlagssystems auf Unix-Basis bis hin zu der aktuellen DIALOG-Lösung verlief.

Prof. Harald Knabl skizzierte in seiner Ansprache die großen Aufgaben, vor denen Zeitungsverlag und Systemlieferant gleichermaßen stehen. Die dezentrale und die mobile Produktion unterschiedlicher Medieninhalte für eine Vielzahl von Publikationskanälen stellen dabei die wichtigsten Herausforderungen dar. Um die anstehenden Veränderungen meistern zu können, sei eine so erfolgreiche Technologiepartnerschaft wie zwischen NÖN und Funkinform eine ganz wichtige Basis.