Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

„Ettlinger Dialog“ zur Zukunft der Medien

Mehr als 60 Teilnehmer aus der Verlagsbranche folgten der Einladung von FUNKINFORM zum neuen „Ettlinger Dialog“. Sie informierten sich in einem abwechslungsreichen Programm über Trends und Entwicklungen im crossmedialen Zeitalter. Viel diskutierte Paid Content Strategien und die Version DIALOG 4.x standen dabei vor allem im Mittelpunkt.

Zahlreiche Gäste waren der Einladung von FUNKINFORM zum „Ettlinger Dialog“ gefolgt und erlebten zwei Tage mit interessanten Vorträgen und Diskussionsrunden.

Zahlreiche Gäste waren der Einladung von FUNKINFORM zum „Ettlinger Dialog“ gefolgt und erlebten zwei Tage mit interessanten Vorträgen und Diskussionsrunden.

Eingeleitet wurde die Veranstaltung durch Prof. Karl Malik von der Heidelberger Unternehmensberatung für Medien „Malik und Partner“ mit seinem Vortrag „Die Zeitung der Zukunft“. Dabei gab Prof. Malik einen Einblick in die Strömungen des digitalen Medienkonsums und die sich daraus ergebenden Produktveränderungen in der Medienbranche.

Ein wissenschaftlicher Vortrag zu „Analyse und Regeln für das Appvertisement“ von Professor Seeger von der Hochschule der Medien in Stuttgart schloss sich an. „Neue Trends bei Zeitungsprodukten“ stellte der Düsseldorfer Zeitungsdesigner Norbert Küpper vor. Mit „Paid Content Strategien“ befasste sich Steffen Burkert von den „Grafschafter Nachrichten“ aus Nordhorn, während unter dem Thema „Regionale Portale“ durch Christopher Wertz von der „Pforzheimer Zeitung“ ein Einblick in Innovationen seines Verlagshauses gegeben wurde.

Die Vorstellung der DIALOG Version 4.x sowie Einblicke in die Techniktrends der nächsten Jahre rundeten das Programm des „Ettlinger Dialogs“ ab.