Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Intensive Arbeitsatmosphäre beim Treffen der Usergroup

Erfahrungsaustausch der Praktiker und neue Entwicklungslinien

Das diesjährige Treffen der Usergroup stand wiederum ganz im Zeichen des Meinungsaustausches der Praktiker und Entwickler. Mitarbeiter aus langjährigen Funkinform-Kundenverlagen berichteten über ihre Erfahrungen mit den verschiedenen DIALOG-Modulen, und Experten von Funkinform stellten neue Entwicklungslinien der Software-Familie vor. Die Fachvorträge wurden vor dem Plenum gehalten, zu speziellen Fragen zogen sich Praktiker und Entwickler in separate Arbeitsgruppen zurück.

Erfahrungsaustausch der Praktiker und neue Entwicklungslinien

Das diesjährige Treffen der Usergroup stand wiederum ganz im Zeichen des Meinungsaustausches der Praktiker und Entwickler. Mitarbeiter aus langjährigen Funkinform-Kundenverlagen berichteten über ihre Erfahrungen mit den verschiedenen DIALOG-Modulen, und Experten von Funkinform stellten neue Entwicklungslinien der Software-Familie vor. Die Fachvorträge wurden vor dem Plenum gehalten, zu speziellen Fragen zogen sich Praktiker und Entwickler in separate Arbeitsgruppen zurück.

Eine intensive Arbeitsatmosphäre zeichnete das gesamte Treffen in Ettlingen aus. Torsten Roggenkamp von der BBV Mediengruppe in Bocholt als Sprecher der Usergroup und Johann-Dietrich Schaefer als Leiter Markt und Technik bei Funkinform zogen eine positive Bilanz und unterstrichen die Bedeutung von Gesprächen und Meinungsautausch zwischen Anwendern und Entwicklern.

Kein Plattformwechsel

und mobiler Einsatz

Steffen Burkert, stellvertretender Chefredakteur und Leiter Crossmedia bei den Grafschafter Nachrichten in Nordhorn, beschrieb in seinem Vortrag die erfolgreiche Einführung und Nutzung des DIALOG-Veranstaltungskalenders. Als besondere Vorteile hob Steffen Burkert hervor, dass kein Plattformwechsel bei Erfassung der Veranstaltungsdaten und keine Schnittstellen für die Ausgabe bei Print und Web notwendig seien. So entstehe ein Content für viele Produkte, effiziente Workflows seien möglich und ein hoher Automatisierungsgrad gegeben.

Über die Erfahrungen der Neuen Osnabrücker Zeitung mit dem Mobile Editorial Client (MEC) berichtete Holger Jansing. Der MEC ist nach seinen Worten ein wichtiger Bestandteil der Digitalstrategie der NOZ, die grundsätzlich „Digital first“ arbeitet. Alle 150 Redakteure und 80 bis 100 freie Mitarbeiter sind für den MEC intensiv geschult worden. Alle MEC-Nutzer sind laut Jansing gehalten, vollwertige Web-Artikel abzuliefern und gearbeitet werde nach festgelegten digitalen Standards. Der MEC sei also nicht allein ein Texterfassungs-Tool. Der Mobile Editorial Client könne auf verschiedenen Endgeräten genutzt und alle Kanäle
können im MEC erstellt und bearbeitet werden. Bei einer klaren Funk- tionstrennung innerhalb der Redaktion zwischen Reporter und Editor sei das mobile Tool von großem Nutzen.

Vernetzung mit Online-

und Print-Kampagnen

In den Geschäftsräumen lokaler Dienstleister und Werbetreibender wie Einzelhändler, Autohäuser oder Ärzte spielt das Bocholter-Borkener Volksblatt über ein Video-Tool aktuelle Nachrichten und Werbung aus. Die Präsenz der Marke BBV am POS sei dadurch ebenso gestärkt wie die Kundenbindung. Die Vernetzung mit Online- und Print-Kampagnen sei ebenfalls gegeben, beschrieb Frank Neumann, Leiter IT der BBV Mediengruppe, das Konzept des erfolgreichen DIALOG-Kunden.

Den aktuellen Stand der DIALOG-Entwicklung präsentierten Mitarbeiter von Funkinform. Johann-Dietrich Schaefer befasste sich mit dem Modul Redaktionsmanagement, dem Redaktionskalender und den Ausschreibungen sowie der digitalen Planung. Adrian Kehl, Teamleiter Kernentwicklung, stellte das Web-Portal und die Portalsteuerung von DIALOG vor.

Ausblick auf die

Roadmap DIALOG

Joachim Gramlich, Teamleiter Entwicklung, zeigte Neuheiten beim Anzeigenmanagement und Dr. Timo Schönwald, Teamleiter Projekt-Web-Entwicklung, stellte die Vorteile des DIALOG HTML5-Editors vor. Das DIALOG 360-Grad-Geschäftspartner-Prinzip und das DIALOG CRM waren Themen von Paul Wilson, technischer Berater, während sich Florian Ziegler, Teamleiter Entwicklung Vertriebssystem, mit Neuheiten beim Modul DIALOG Vertrieb beschäftigte. Xavier Tassy, Leiter Forschung und Entwicklung, gab schließlich einen Ausblick auf die Roadmap DIALOG.

Der MEC als Hauptwerkzeug

Die DEWEZET aus Hameln setzt nun die die neueste DIALOG Version ein und wird damit seine Prozeße verändern. Neben der redaktionelle Planung im Redaktionskalender erfolgt auch die digitale Publiktaion komplett im browserbasierten MEC. mehr...

Auf allen Kanälen aktiv

Mühlacker Tagblatt baut sein digitales Angebot mit DIALOG Web-Portal stark aus. Lokale Kompetenz gepaart mit überregionalen Inhalten aus Stuttgart ergeben eine attraktive Plattform. mehr...