Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Umstieg von Sybase zu Microsoft SQL

Die Freie Presse in Chemnitz modernisiert ihre Redaktionsplattform

Chemnitz. Als ersten Schritt zur Modernisierung der DIALOG-Plattform sieht Erik Hofmann, Technischer Leiter bei der Freien Presse, die bevorstehende Datenbank-Umstellung des Chemnitzer Verlagshauses. Ostdeutschlands auflagenstärkste Regionalzeitung und seit Jahren erfahrener DIALOG-Anwender bereitet den Umstieg von Sybase zu Microsoft SQL vor. Ab Oktober soll die Migration anlaufen, zunächst auf ein Testsystem; Anfang des nächsten Jahres werde man dann produktiv gehen, schätzt Erik Hofmann. Ein optimierter Datenbankzugriff und höchst mögliche Betriebssicherheit sind für ihn die entscheidenden Argumente für den Umstieg.

Erik Hofmann, Technischer Leiter der Freien Presse in Chemnitz.

© u3u3P

Erik Hofmann, Technischer Leiter der Freien Presse in Chemnitz.

Aufmerksam beobachtet man in Chemnitz die Entwicklungsarbeit von Funkinform. Die neue DIALOG-Version 4.5 steht dabei im Vordergrund des Interesses. „Wir fahren bekanntermaßen ein Stück weit konservativ und wollen die Updatefrequenz nicht über Gebühr strapazieren“, beschreibt Erik Hofmann die Philosophie des Chemnitzer Verlags, der in der Redaktion derzeit höchst erfolgreich mit der Version DIALOG 4.0 arbeitet. Im Moment geht man in Chemnitz auch wichtige Schritte in Richtung Paid Content und hat kürzlich ein digitales Abo als Metered Modell mit zehn freien Artikeln eingeführt.

Nach dem Hochfahren der Paywall stellt sich laut Erik Hofmann natürlich die Frage, wie entwickeln sich die Reichweiten? „Kann man Abos gewinnen?“ Ein Stück weit seien die Zeitungsmacher in der digitalen und mobilen Medienwelt eben noch Lernende.