Web und Print aus einer Hand

Schwäbisches Tagblatt setzt konsequent auf DIALOG

Schwäbisches Tagblatt setzt konsequent auf DIALOG

Zwei wichtige Schritte, um die Zukunft der Zeitung in allen Kanälen zu sichern, hat sich das Schwäbische Tagblatt in Tübingen vorgenommen. Der Verlag hat zunächst von Funkinform das DIALOG Web-Portal auf die neueste Version umstellen lassen. In einem zweiten Schritt wird dann auch das DIALOG Produktionssystem aktualisiert, womit der Redaktion alle Wege zu weiteren Produkten im Digitalen wie im Print offen stehen.

Für seine Bestandskunden hat Funkinform Modernisierungsschritte sehr stark vereinfacht. Man kann in DIALOG nämlich seit einiger Zeit mit gemischten Versionsständen arbeiten, berichtet Peter Müller, zuständig bei Funkinform für Anwendungs-Projekte bei den Kunden. Das ist deshalb gut, weil die Verlage nicht gezwungen sind, alles auf einmal umzustellen. Man kann schrittweise vorgehen. „Das macht das Leben einfacher“, sagt Peter Müller. Gehandelt wird dort, wo der Markt es am meisten fordert.

Das Schwäbische Tagblatt in Tübingen, seit Jahren erfolgreicher DIALOG Anwender, hat dieses schrittweise Vorgehen jetzt im Rahmen eines Redaktionsprojekt genutzt. Das Web-Portal wurde auf DIALOG 5.4 umgestellt, während das Produktionssystem zunächst noch auf der Vorgängerversion blieb. Diese Umstellung folgt in einem zweiten Schritt.

Bei der Einführung des neuen WCMS wurde auch ein moderneres Layout im Internet realisiert. Im neuen Web-Portal bestehen viele interessante, die journalistische Arbeit auch erleichternde Möglichkeiten.

In Tübingen wird umfassend auf DIALOG gebaut, und zwar nicht nur in der Redaktion, sondern auch in der Anzeigenabteilung und für die Mobilität mit dem DIALOG Mobile Editorial Client (MEC). Zudem denken die Zeitungsmacher auch noch an den Einsatz des DIALOG Redaktionsmanagements mit zentraler Planung für Termine, Aufgaben und Themen sowie an die DIALOG Portalsteuerung.

Solche vollintegrierten Redaktionslösungen bis ins Web hinein laufen beispielsweise erfolgreich in Dortmund bei den Ruhr Nachrichten, in Unna beim Hellweger Anzeiger und in Regensburg bei der Mittelbayerischen Zeitung. In allen Fällen, so auch in Tübingen, ist es das Ziel, nicht nur die Print-Seite, sondern auch die Web-Seiten flexibel und einfach layouten zu können.


Empfohlene Artikel zu diesem Thema:

Funkinform stellt neue Lösungen vor:

Der Digitalisierung der Medien mit smarter Software den Weg bereiten

alisierung der Medien mit smarter Software den Weg bereiten

Die Monate der Corona-Krise mit Lockdown haben der Digitalisierung einen unerwarteten Schub bereitet. Was macht diese Situation mit den traditionellen Zeitungs-, Zeitschriften- und Medienhäusern? Prof. Karl Malik, Herausgeber der Fachzeitschrift PreMedia Newsletter, im Gespräch mit Rainer Lang, Leiter Vertrieb und Marketing bei Funkinform. Ihre Themen sind die aktuelle Situation der Medienindustrie, die weitere Entwicklung und die Frage, wie smarte Software die notwendige Digitalisierung vorwärts treiben kann. ...weiter


Funkinform startet Webinare

Mit innovativen DIALOG Redaktionstools zu jeder Zeit an jedem Ort produzieren

ativen DIALOG Redaktionstools zu jeder Zeit an jedem Ort produzieren

Nach dem großen Erfolg des „UserGroup Meeting 2020“, das erstmals als reine Online-Konferenz stattfand, hat Funkinform nun eine Reihe von Webinaren gestartet. Die ersten beiden Sessions behandelten die breite Palette von Redaktionstools und Modulen, mit denen DIALOG die gesamten Produktionsschritte für digitale Publikationen, Web-Inhalte und Print-Produkte abdeckt. Die Webinare DIALOG Redaktion waren dazu als Praxis-Guide auf die Arbeitsweisen von Content-Managern, Redakteuren und Reportern zugeschnitten. ...weiter


Funkinform-Kunde Nordsee-Zeitung

Verleger Matthias Ditzen-Blanke sieht für lokalen Content wachsende Relevanz

Matthias Ditzen-Blanke sieht für lokalen Content wachsende Relevanz

Der Verleger der Nordsee-Zeitung, Matthias Ditzen-Blanke, kann eine bemerkenswert positive Zwischenbilanz für die laufende digitale Transformation seines Medienhauses ziehen. Der erfolgreiche Funkinform-Kunde aus Bremerhaven hat DIALOG als Gesamtplattform im Einsatz. Zum 125jährigen Jubiläum des journalistischen Kernprodukts NORDSEE-ZEITUNG sagte Ditzen-Blanke dem lokalen Content eine wachsende Relevanz voraus. Das Medienhaus erreicht auch mit seinem Nachrichtenportal nord24 und dem digitalen Produkt NORD|ERLESEN Bestmarken im Lesermarkt zwischen Elbe und Weser. Zum Interview mit Matthias Ditzen-Blanke. ...weiter