Funkinform-Kunde erfolgreich

„Nordsee-Zeitung“ überzeugt mit innovativen Ideen und Lösungen

„Nordsee-Zeitung“ überzeugt mit innovativen Ideen und Lösungen

Die Nordsee-Zeitung zeigt ihre Stärke auch in schwierigen Situationen: Verleger Matthias Ditzen-Blanke und Chefredakteur Christoph Linne (rechts).

Die „Nordsee-Zeitung“ in Bremerhaven hat ihre Leistungsfähigkeit auch in Krisensituationen unter Beweis gestellt. Der erfolgreiche DIALOG-Anwender griff dazu auf kompetente Unterstützung von Funkinform zurück. Zwei bemerkenswerte Beispiele aus jüngster Zeit: Ein mehrseitiger Sonderdruck in 13 Sprachen informierte die Leserschaft in der Hafenstadt über alle wichtigen Aspekte der Corona-Epidemie. Und nach einem totalen Stromausfall im Norden Bremerhavens für einen Tag konnte die Zeitungsproduktion in der Hosting- Umgebung bei Funkinform in Ettlingen sichergestellt werden.

Wie der regionale Energieversorger SWB nach dem Vorfall mitteilte, hatte es im Norden Bremerhavens gleich drei Kurzschlüsse hintereinander gegeben. Eine Kettenreaktion im SWB-Netz war die Folge. Mehrere Stadtteile blieben abends ohne Strom. Auch das Verlagsgebäude inklusive Rechenzentren der „Nordsee-Zeitung“ war betroffen. Die Zeitung erschien daher mit einer im Umfang verringerten Notausgabe. Da die Stromunterbrechung die Rechenzentren in einen undefinierten Zustand gebracht hatte, konnte der massive Ausfall nicht länger kompensiert werden. Die virtuelle Server- und SAN-Umgebung konnte nur zum Teil wieder produktiv gehen.

Glücklicherweise war Funkinform in der Lage ein aktuelles Backup der Nordsee-Zeitung zu nutzen und konnte das komplette Redaktionssystem einschließlich Mobil Editorial Clients innerhalb weniger Stunden in der eigenen Hosting-Umgebung zum Laufen bringen. Die Redaktion konnte sofort Online- Artikel für die Webseiten Nord24.de und Norderlesen.de erstellen. Zusätzlich wurden für den Seitenumbruch noch fünf virtuelle Clients in der Hosting- Umgebung installiert, so dass der Verlag auch die Print-Produktion in der Hosting-Umgebung von Funkinform gesichert bekam. Die seit Jahren bestehende enge Partnerschaft zwischen Verlag und Funkinform bewährte sich auch in dieser Krisensituation.

Mit einem besonders positiven Projekt überzeugte die „Nordsee-Zeitung“ jetzt in der Corona-Krise. Um auch fremdsprachige Mitbürger über die Epidemie zu informieren, hat die Zeitung einen mehrsprachigen Sonderdruck erstellt. In Deutsch und in zwölf weiteren Sprachen wurden alle relevanten Fakten, Hygienevorschriften und Hilfsangebote ausführlich dargestellt. Chefredakteur Christoph Linne hatte zuvor über die Zeitung Muttersprachler, Dolmetscher und Übersetzer zur Mitarbeit an dem Sonderdruck aufgerufen. Mit einem begeisternden Ergebnis: Innerhalb von 24 Stunden boten mehr als 100 Dolmetscher, Übersetzer und Muttersprachler ihre Unterstützung für das Corona-Info-Projekt der „Nordsee-Zeitung“ an.

April 2020


Empfohlene Artikel zu diesem Thema:

Neues Assistenzsystem von Funkinform

Der DIALOG Layout Automat platziert Content selbstständig auf Print-Seiten

G Layout Automat platziert Content selbstständig auf Print-Seiten

Das neue Assistenzsystem von Funkinform, der DIALOG Layout Automat, kann die oft zeitaufwändigen Arbeiten in den Redaktionen bei der Gestaltung von Print-Seiten deutlich beschleunigen und sehr vereinfachen. Der Automatismus platziert nämlich Inhalte selbstständig auf Print-Seiten. Die Redakteure werden durch das Assistenzsystem von manuellen Layout-Aufgaben entlastet und können sich stärker den eigentlichen journalistischen Tätigkeiten zuwenden. ...weiter


Funkinform stellt neue Lösungen vor:

Der Digitalisierung der Medien mit smarter Software den Weg bereiten

alisierung der Medien mit smarter Software den Weg bereiten

Die Monate der Corona-Krise mit Lockdown haben der Digitalisierung einen unerwarteten Schub bereitet. Was macht diese Situation mit den traditionellen Zeitungs-, Zeitschriften- und Medienhäusern? Prof. Karl Malik, Herausgeber der Fachzeitschrift PreMedia Newsletter, im Gespräch mit Rainer Lang, Leiter Vertrieb und Marketing bei Funkinform. Ihre Themen sind die aktuelle Situation der Medienindustrie, die weitere Entwicklung und die Frage, wie smarte Software die notwendige Digitalisierung vorwärts treiben kann. ...weiter


Funkinform startet Webinare

Mit innovativen DIALOG Redaktionstools zu jeder Zeit an jedem Ort produzieren

ativen DIALOG Redaktionstools zu jeder Zeit an jedem Ort produzieren

Nach dem großen Erfolg des „UserGroup Meeting 2020“, das erstmals als reine Online-Konferenz stattfand, hat Funkinform nun eine Reihe von Webinaren gestartet. Die ersten beiden Sessions behandelten die breite Palette von Redaktionstools und Modulen, mit denen DIALOG die gesamten Produktionsschritte für digitale Publikationen, Web-Inhalte und Print-Produkte abdeckt. Die Webinare DIALOG Redaktion waren dazu als Praxis-Guide auf die Arbeitsweisen von Content-Managern, Redakteuren und Reportern zugeschnitten. ...weiter


Funkinform-Kunde Nordsee-Zeitung

Verleger Matthias Ditzen-Blanke sieht für lokalen Content wachsende Relevanz

Matthias Ditzen-Blanke sieht für lokalen Content wachsende Relevanz

Der Verleger der Nordsee-Zeitung, Matthias Ditzen-Blanke, kann eine bemerkenswert positive Zwischenbilanz für die laufende digitale Transformation seines Medienhauses ziehen. Der erfolgreiche Funkinform-Kunde aus Bremerhaven hat DIALOG als Gesamtplattform im Einsatz. Zum 125jährigen Jubiläum des journalistischen Kernprodukts NORDSEE-ZEITUNG sagte Ditzen-Blanke dem lokalen Content eine wachsende Relevanz voraus. Das Medienhaus erreicht auch mit seinem Nachrichtenportal nord24 und dem digitalen Produkt NORD|ERLESEN Bestmarken im Lesermarkt zwischen Elbe und Weser. Zum Interview mit Matthias Ditzen-Blanke. ...weiter