Online-First-Strategie

„Ärzte Zeitung“ wählt DIALOG-System für sämtliche Publikationskanäle

„Ärzte Zeitung“ wählt DIALOG-System für sämtliche Publikationskanäle

Web und Print aus einer Hand. Die „Ärzte Zeitung“ produziert in alle Publikationskanäle mit dem DIALOG-System.

Mit einer überzeugenden Digital-Strategie geht die „Ärzte-Zeitung“ in das neue Jahrzehnt. Um Online-First möglichst reibungslos umsetzen zu können, hat sich die renommierte Zeitung aus dem hessischen Neu-Isenburg für ein einheitliches und crossmediales System für alle ihre Publikationskanäle entschieden. Deshalb ist nun zum Redaktionssystem von DIALOG auch das DIALOG Web-Portal samt Portalsteuerung zum Einsatz gekommen. Die „Ärzte Zeitung“ und Funkinform bauen damit ihre seit fast zwei Dutzend Jahren bestehende enge Zusammenarbeit aus.

Man habe sich für Funkinform entschieden, weil der Verlag für die verschiedenen Kanäle nicht mit unterschiedlichen Systemen arbeiten wollte, schildern Herstellungsleiter Frank Nikolaczek und Entwickler Thomas Ziegler die Gründe. Aus dem Newsroom der Redaktion gab es Lob für dieses einheitliche Konzept. Print- und Online-Redakteure arbeiten nun Hand in Hand, die Trennung ist aufgehoben, der Fokus liegt primär auf dem Web-Kanal.

Die Zahl der Nachrichten, die Online First gestellt werden, hat sich seit Umstellung deutlich erhöht. Aus dem Nachrichten-Pool werden dann die Schwerpunkte für die beiden gedruckten wöchentlichen Ausgaben der „Ärzte Zeitung“ bestückt: „Wir bedienen uns zwar der Inhalte, die im Web publiziert worden sind, setzen aber in den gedruckten Ausgaben verstärkt auf Analyse und Einordnung der Themen. Damit schaffen wir für den niedergelassenen Arzt einen echten Mehrwert“, erläutert Chefredakteur Wolfgang van den Bergh das neue Konzept. Um diese System-Umstellung zu realisieren, sei es notwendig gewesen, die Online-Produktion deutlich zu vereinfachen. Unter den vorherigen Bedingungen hätten die Web-Redakteure sogar HTML-Grundkenntnisse haben müssen.

Derzeit arbeitet man in Neu-Isenburg daran, die Arbeitsabläufe und auch den Newsroom zu verändern. Bei allen Neuerungen bleiben allerdings die höchst mögliche Qualität und Genauigkeit in der Berichterstattung die Richtschnur. Als Wissenschaftsmedium stellen sich der „Ärzte Zeitung“ naturgemäß ganz andere Anforderungen, als sie bei anderen Zeitungen üblich sind. Die langjährige Beziehung zu Funkinform habe in diesem Zusammenhang auch eine große Bedeutung. „Man kann Funkinform attestieren, dass sie die Kundenwünsche wirklich sehr ernst nehmen“, bewertet Frank Nikolaczek die Zusammenarbeit.

Die „Ärzte Zeitung“ erscheint im Springer Medizin Verlag und gehört der Fachverlagsgruppe Springer Nature an. Die Tageszeitung hat eine verbreitete Auflage von rund 49.000 Exemplaren.

Hier geht es zur Webseite der Ärzte-Zeitung

März 2020


Empfohlene Artikel zu diesem Thema:

Funkinform stellt neue Lösungen vor:

Der Digitalisierung der Medien mit smarter Software den Weg bereiten

alisierung der Medien mit smarter Software den Weg bereiten

Die Monate der Corona-Krise mit Lockdown haben der Digitalisierung einen unerwarteten Schub bereitet. Was macht diese Situation mit den traditionellen Zeitungs-, Zeitschriften- und Medienhäusern? Prof. Karl Malik, Herausgeber der Fachzeitschrift PreMedia Newsletter, im Gespräch mit Rainer Lang, Leiter Vertrieb und Marketing bei Funkinform. Ihre Themen sind die aktuelle Situation der Medienindustrie, die weitere Entwicklung und die Frage, wie smarte Software die notwendige Digitalisierung vorwärts treiben kann. ...weiter


Funkinform startet Webinare

Mit innovativen DIALOG Redaktionstools zu jeder Zeit an jedem Ort produzieren

ativen DIALOG Redaktionstools zu jeder Zeit an jedem Ort produzieren

Nach dem großen Erfolg des „UserGroup Meeting 2020“, das erstmals als reine Online-Konferenz stattfand, hat Funkinform nun eine Reihe von Webinaren gestartet. Die ersten beiden Sessions behandelten die breite Palette von Redaktionstools und Modulen, mit denen DIALOG die gesamten Produktionsschritte für digitale Publikationen, Web-Inhalte und Print-Produkte abdeckt. Die Webinare DIALOG Redaktion waren dazu als Praxis-Guide auf die Arbeitsweisen von Content-Managern, Redakteuren und Reportern zugeschnitten. ...weiter


Funkinform-Kunde Nordsee-Zeitung

Verleger Matthias Ditzen-Blanke sieht für lokalen Content wachsende Relevanz

Matthias Ditzen-Blanke sieht für lokalen Content wachsende Relevanz

Der Verleger der Nordsee-Zeitung, Matthias Ditzen-Blanke, kann eine bemerkenswert positive Zwischenbilanz für die laufende digitale Transformation seines Medienhauses ziehen. Der erfolgreiche Funkinform-Kunde aus Bremerhaven hat DIALOG als Gesamtplattform im Einsatz. Zum 125jährigen Jubiläum des journalistischen Kernprodukts NORDSEE-ZEITUNG sagte Ditzen-Blanke dem lokalen Content eine wachsende Relevanz voraus. Das Medienhaus erreicht auch mit seinem Nachrichtenportal nord24 und dem digitalen Produkt NORD|ERLESEN Bestmarken im Lesermarkt zwischen Elbe und Weser. Zum Interview mit Matthias Ditzen-Blanke. ...weiter